Home > Umweltrisikoprüfung > Standortbesuch
 
   
 

 

Der Standortbesuch umfasst in der Regel eine Besichtigung des Objektes und dessen Umgebung, ein Interview mit dem Firmenmanagement (gegebenenfalls auch Zeitzeugen) und eine Durchsicht von umweltrelevanten Dokumenten.

Das Interview kann bei mitteleren bis großen Standorten mit Hilfe eines Fragenkataloges durchgeführt werden. Dies hat bei Umweltbüros mit mehreren Mitarbeitern den Vorteil, dass die Befragungen mit einheitlichem Qualitätsstandard durchgeführt werden. Erfahrene Auditoren sind in der Lage ein angemessenes Interview ohne Fragenkatalog zu führen. Alle wichtigen relevanten Dokumente wie zum Beispiel Lagepläne, TÜV-Berichte, Genehmigungen und Erlaubnisse sollten eingesehen und nach Möglichkeit als Kopie mitgegeben werden. Berichte über Boden- und Grundwasseruntersuchungen sind ebenfalls zu lesen und die wesentlichen Ergebnisse festzuhalten.